Mit einigen kleinen Maßnahmen können Sie auf eine geringere Allergenbelastung in Ihrem Wohnbereich hin einwirken. Einiges werden Sie ohnehin schon so handhaben, aber vielleicht ist auch ein Hinweis dabei, der neu für Sie ist:

  • Während der Pollenflugzeit sollten Sie die Fenster möglichst geschlossen halten. Die Gelegenheit zum Lüften sollten Sie vor allem dann nutzen, wenn es regnet oder kurz danach, wenn die Pollen noch nicht wieder fliegen. Sinnvoll ist auch das Anbringen eines Pollenschutzvlies (gibt es in Drogeriemärkten und fast jedem Discounter)
  • Reinigen Sie Ihre Räume regelmäßig feucht
  • Ihre Wäsche sollten Sie nicht draußen trocknen lassen, damit sich die Pollen nicht an die Kleidung hängen.
  • Wechseln Sie Ihre Kleidung nicht im Schlafzimmer, um die Pollenbelastung während der Nachtruhe möglichst gering zu halten.
  • Waschen Sie Ihre Haare abends vor dem Zubettgehen, auch dies erleichtert Ihnen einen von Pollen möglichst ungestörten Schlaf